Suche
Suche Menü

Kindesunterhalt – neue Düsseldorfer Tabelle 2018: höhere Zahlbeträge, aber auch höhere Selbstbehalte für Väter

Zum 01.01.2018 wird es eine neue Düsseldorfer Tabelle zur Berechnung des Kindesunterhaltes geben.  Dies wurde auf der OLG – Düsseldorf Homepage bekannt gegeben.  In der neuen Tabelle werden die Zahlbeträge für die Kinder etwas erhöht, nämlich je nach Einkommensklasse der Väter bzw. Alter der Kinder zwischen 5 und 12 €. Allerdings wurden auch die Selbstbehalte (Einkommensgrenzen) der Väter deutlich angehoben. Dies bedeutet unter dem Strich weniger Geld für die Kinder.

Wurde nämlich früher so manches Kind nach der dritten Einkommensstufe bezahlt (2017: um Fahrtkosten, ehebedingte Schulden, zusätzliche Altersvorsorge, private Krankenversicherung bereinigtes Nettoeinkommen 1.901 € bis 2300 €), so fällt es jetzt in die zweite Stufe (2018: bereinigtes Einkommen 1901 € bis 2300 €). Der unterste Einkommensstufe lag 2017 bei 1.500 €, nunmehr wird sie auf 1.900 € angehoben.

Ein Beispiel:
Das dreijährige Kind lebt bei der Mutter, der Vater hat monatlich netto bereinigt 2.100 €.
Unterhalt  2017: 281 €  (= dritte Einkommensstufe d. Vaters; Unterhalt 377 € minus das halbe staatliche Kindergeld iHv 96 €, dass ja voll der Mutter ausgezahlt wird).
Unterhalt 2018: 269 € (= zweite  Einkommenstufe d. Vaters; Unterhalt  366 minus das halbe staatliche Kindergeld iHv dann 97 €).

Unter dem Strich bekommen die Kinder in Zukunft also etwa 12 € pro Monat weniger als vorher.

Hier beide Tabellen zum direkten Vergleich:  ACHTUNG! Ich habe lediglich die Tabelle mit den reinen Zahlbeträgen genommen, also das halbe Kindergeld ist bereits verrechnet. Bedarfskontrollbetrag: Dies muss dem Unterhaltspflichtigen nach Abzug aller (!) Unterhaltszahlungen (Ehegatte? mehrere Kinder?) mindestens zum Leben bleiben.

Düsseldorfer Tabelle für das 1. und 2. Kind (Stand 1.1.2017) – ZAHLBETRÄGE (hälftiges Kindergeld bereits berücksichtigt!)

Stufe  Nettoeinkommen des  Unterhaltspflichtigen 0-5 6-11 12-17 ab 18  v. H. Bedarfskontrollbetrag
1. bis 1.500 246 297 364 335 100 880*/1080
2. 1.501 – 1.900 264 317 387 362 105 1180
3. 1.901 – 2.300 281 337 410 388 110 1280
4. 2.301 – 2.700 298 356 433 415 115 1380
5. 2.701 – 3.100 315 376 456 441 120 1480
6. 3.101 – 3.500 342 408 493 483 128 1580
7. 3.501 – 3.900 370 439 530 525 136 1680
8. 3.901 – 4.300 397 470 567 567 144 1780
9. 4.301 – 4.700 424 502 604 610 152 1880
10. 4.701 – 5.100 452 533 640 662 160 1980

* Dies ist der Bedarfskontrollbetrag, wenn der Unterhaltspflichtige Arbeitslosengeld bezieht

Düsseldorfer Tabelle für das 1. und 2. Kind (Stand 1.1.2018) – ZAHLBETRÄGE (hälftiges Kindergeld bereits berücksichtigt!)

Stufe  Nettoeinkommen des  Unterhaltspflichtigen 0-5 6-11 12-17 ab 18  v. H. Bedarfskontrollbetrag
1. bis 1.900 251 302 370 333 100 880*/1080
2. 1.901 – 2.300 269 322 394 360 105 1300
3. 2.301 – 2.700 286 342 417 386 110 1400
4. 2.701 – 3.100 304 362 441 413 115 1500
5. 3.001 – 3.500 321 382 464 439 120 1600
6. 3.501 – 3.900 349 414 501 481 128 1700
7. 3.901 – 4.300 377 446 539 523 136 1800
8. 4.301 – 4.700 405 478 576 565 144 1900
9. 4.701 – 5.100 432 510 613 608 152 2000
10. 5.101 – 5.500 460 542 651 660 160 2100

* Dies ist der Bedarfskontrollbetrag, wenn der Unterhaltspflichtige Arbeitslosengeld bezieht

17 Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Rechenaufgabe (Anti-Spam) *