Suche
Suche Menü

Neue Düsseldorfer Tabelle 2019 – etwas höhere Zahlbeträge, Selbstbehalte bleiben gleich

Im Jahr 2019 wird es sogar zweimal eine neue Düsseldorfer Tabelle zum Kindesunterhalt geben: Zum 01.01.2019 werden die Bedarfssätze für minderjährige Kinder der ersten Einkommensgruppe der Tabelle an die neuen Vorgaben der Mindestunterhaltsverordnung angepasst.  Zum 01.07.2019 wird dann das staatliche Kindergeld erhöht um 10 € von …

Weiterlesen

Der Mythos des “gemeinsamen Anwalts”

Oft kommen trennungs- bzw. scheidungswillige Mandanten, die an einer gütlichen Auseinandersetzung der dann zu regelnden Angelegenheiten interessiert sind. Der Unterhalt für Ehegatten und Kinder soll einvernehmlich geregelt werden. Diese Einstellung ist schon im Hinblick auf die Kinder sehr zu begrüßen. Regelmäßig taucht dann immer wieder die …

Weiterlesen

Kindesunterhalt – neue Düsseldorfer Tabelle 2018: höhere Zahlbeträge, aber auch höhere Selbstbehalte für Väter

Zum 01.01.2018 wird es eine neue Düsseldorfer Tabelle zur Berechnung des Kindesunterhaltes geben.  Dies wurde auf der OLG – Düsseldorf Homepage bekannt gegeben.  In der neuen Tabelle werden die Zahlbeträge für die Kinder etwas erhöht, nämlich je nach Einkommensklasse der Väter bzw. Alter der Kinder zwischen 5 und …

Weiterlesen

Elternunterhalt – Pflegekosten und Schenkung oder: Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen?

Mit steigender Lebenserwartung nimmt auch die Zahl der Pflegebedürftigen zu. Leider reicht die Rente, das Vermögen und die Pflegeversicherung  meist nicht aus, um die Heimkosten zu zahlen. Dann geht ein Sozialträger in Vorlage und versucht, sich die Kosten von den Kindern zurückzuholen. Der pflegebedürftige Elternteil hat …

Weiterlesen

Scheidung – Wie läuft das Scheidungsverfahren ab?

In meinem letzten Blogeintrag habe ich über den Sinn und Unsinn  eines schnellen Scheidungsverfahrens geschrieben. Aber wie verläuft denn generell das Scheidungsverfahren? Hier geht es zunächst um das reine Scheidungsverfahren ohne Folgesachen wie Unterhalt, Vermögensauseinandersetzung etc.. Im Idealfall haben sich die Leute also schon gütlich geeinigt.

Scheidung – lieber schnell oder noch warten? Über den Sinn und Unsinn einer schnellen Ehescheidung

Wenn sich Ehepaare erst einmal getrennt haben und sich sicher sind, dass eine Versöhnung nicht mehr in Betracht kommt, wollen sie meist auch schnell die Scheidung. Die Ehescheidung kann ein Ehepartner mit anwaltlicher Hilfe nach Ablauf des Trennungsjahres (bzw. etwa nach 10 Monaten) beim Familiengericht beantragen. …

Weiterlesen

Und weil es so schön ist: Irrtümer bei der Scheidung !

Manchmal wird man als Anwalt betriebsblind und wundert sich über manche Fragen der Mandanten bezüglich des Ablaufs des Scheidungsverfahrens. Da diese Fragen aber häufig auftreten, muss ich mir doch eingestehen, dass der Mangel offensichtlich bei mir liegt: Ich empfinde bestimmte Tatsachen als selbstverständlich, die Mandanten aber …

Weiterlesen

Elternunterhalt auch für “Rabeneltern” sowie bei jahrelanger Kontaktlosigkeit – BGH vom 12.2.14; XII ZB 607/12

Eltern dürfen den Kontakt zu ihren erwachsenen Kindern abbrechen, ohne dass sie im Falle der Pflegebedürftigkeit den Anspruch auf Unterhalt gegen die Kinder verlieren. In der Presse als “Hammerurteil” bezeichnet (so bei Bild.de). Leider überrascht mich die Entscheidung gar nicht: